CFE-T-PP_gc_10psd.png
CFE-T-PP
CFE_gc_18psd.png

Gestaltungsmöglichkeiten

mit Lochblechblende oder

Schlitzblende

CFE-T_gc_19ai.png

Einbau T-Bauform in Leichtbauwände

CFE_Z_gc_25ai.png

Einbau Z-Bauform in Leichtbauwände

cfe_gc_23psd.png

Einbau in Leichtbauwände
mit Metallständer

CFE-T-PP_gc_10psd.png
CFE_gc_18psd.png
CFE-T_gc_19ai.png
CFE_Z_gc_25ai.png
cfe_gc_23psd.png

CFE

Freie Gestaltungsmöglichkeiten für Bauherren und Architekten mit besonderen Ansprüchen

Überströmelement in unterschiedlichen Varianten

  • Mit Aufnahme für Luftdurchlass - mit Blenden in unterschiedlichen Optiken 
  • Ohne Aufnahme für Luftdurchlass - für freie Gestaltungsmöglichkeiten bei der Wahl der Wandöffnung
  • Mit integriertem Telefonieschalldämpfer und Dämmstreifen zur Schallentkopplung
  • Nennlängen von 550 bis 1175 mm in mm-Schritten
  • Nennhöhen von 290 bis 440 mm in mm-Schritten
  • Vielzahl der Abmessung ermöglichen große Auswahl bei unterschiedlichen Einbausituationen, mit geringen Druckverlusten und hohen Schalldämmwerten
  • Einbau in Leichtbauwände mit 50 mm bzw. 75 mm Ständerwerkbreite und 100 mm bzw. 125 mm Wanddicke

 Optionale Ausstattung

  • Blende pulverbeschichtet in Farben nach RAL Classic
Produkt in Warenkorb gelegt

Allgemeine Informationen

Anwendung

  • Überströmelemente der Serie CFE sind als Telefonieschalldämpfer für überströmende Raumluft für Komfortbereiche geeignet
  • Aufgrund Ihrer Variantenvielfalt und hohen Flexibilität können sie für viele Einsatzfälle genutzt werden

Besondere Merkmale

  • Unterschiedliche Bauformen ermöglichen eine individuelle Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten
  • Geringe Druckdifferenzen
  • Überströmelemente in T- und Z-Bauform ohne Aufnahme für einen Luftdurchlass sind für (System-)Trennwände geeignet
  • Telefonieschalldämpfer zur Reduzierung der Schallübertragung in benachbarte Räume
  • Zur Vermeidung der Schallübertragung über das Gehäuse sind Dämmstreifen am Überströmelement angebracht
  • Werkzeuglose Montage der Blenden ermöglicht einen schnellen Einbau nach Abschluss der Trockenbauarbeiten
  • Hochwertiges Erscheinungsbild der Blenden durch Pulverbeschichtung nach RAL Classic Farbskala
  • Bauherren und Architekten haben bei den Überströmelementen ohne Aufnahme freie Gestaltungsmöglichkeiten bei den Wandöffnungen bei Einhaltung des freien Querschnittes  51 %.
  • Nennlänge und Nennhöhen in mm-Schritten wählbar


Nenngrößen

Nennlänge LN:

  • 550 bis 1175 mm in mm-Schritten

Nennhöhe HN:

  • 290 bis 440 mm in mm-Schritten

Varianten

CFE-...:

  • -*: in Z- oder T-Bauform
  • -*: mit oder ohne Aufnahme für Luftauslass
  • -PP: Lochblechblende
  • -SC: Schlitzblende

Ausführung

Oberfläche Blenden:

  • Pulverbeschichtet RAL9010, reinweiß, GE 50
  • P1: pulverbeschichtet RAL 9006, weißaluminium, GE 30
  • P1: pulverbeschichtet in weiteren RAL-CLASSIC-Farbtönen, GE 70

Konstruktionsmerkmale

  • Mit oder ohne Aufnahme für Luftdurchlass
  • Der Einsatz einer Blende ist nur bei der Ausführung mit Aufnahme für Luftdurchlass möglich
  • In Nennlängen von 550 – 1175 mm und Nennhöhen von 290 – 440 mm in mm-Schritten verfügbar
  • Die Lochblechblende PP hat einen freien Querschnitt von ca. 51 %, der Lochdurchmesser beträgt 6 mm und die Lochreihen sind versetzt zueinander angeordnet
  • Die Schlitzblende SC bietet einen größtmöglichen freien Querschnitt für sehr niedrige Druckverluste 

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Blenden aus verzinktem Stahlblech
  • Schalldämmmaterial aus Mineralwolle
  • Dämmstreifen am Gehäuse aus geschlossenzelligem PE-Schaumstoff
  • Blenden pulverbeschichtet RAL9010, GE 50
  • P1: pulverbeschichtet Farbton nach RAL Classic

Mineralwolle:

  • Mineralwolle an den luftberührten Flächen kaschiert mit Glasseidengewebe, abriebfest bis 20 m/s
  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar
  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388
  • Gesundheitlich unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit nach deutscher Gefahrstoffverordnung und Anmerkung Q der europäischen Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
  • Inert gegenüber Pilz- und Bakterienwachstum

Normen und Richtlinien

  • Schallleistungspegel des Strömungsgeräusches gemessen nach DIN EN ISO 5135
  • Konform zur VDI 6022
  • Schalldämm-Maß gemäß DIN EN ISO 10140 und DIN EN ISO 717-1

Instandhaltung

  • Wartungsarm, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt
  • Überprüfung und Reinigung nach VDI 6022

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel

  • Funktion
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL
Schematische Darstellung, CFE-Z-PP CFE_Z_gc_14ai.png

1 Gehäuse

2 Lochblechblende

3 Schalldämmmaterial 

4 Dämmstreifen 

Überströmelemente der Serie CFE sind für den Einbau in Leichtbauwände geeignet. Durch den Druckunterschied strömt die Luft z.B. aus dem Bürobereich als Abluft in den Flurbereich, Innenzonen oder benachbarten Bereiche mit abgehängten Decken. Dort kann eine zentrale Abluftanlage genutzt werden. Mit integriertem Telefonieschalldämpfer zur Reduzierung der Schallübertragung in benachbarte Räume. Zur Vermeidung der Schallübertragung an Leichtbauwände sind am Gehäuse Dämmstreifen zur Schallentkopplung  angebracht.  

Nennlängen

550 - 1175 in mm-Schritten

Nennhöhen

290 - 440 in mm-Schritten

Maximaler Volumenstrom bei ∆pt = 5 Pa, T-Bauform, mit Schlitzblende

124 m³/h

Maximaler Volumenstrom bei ∆pt = 5 Pa, Z-Bauform, mit Schlitzblende

120 m³/h

Maximaler Volumenstrom bei ∆pt = 10 Pa, T-Bauform, mit Schlitzblende

175 m³/h

Maximaler Volumenstrom bei ∆pt = 10 Pa, Z-Bauform, mit Schlitzblende

169 m³/h

Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die möglichen Volumenströme und die korrespondierenden Schallleistungspegel und Druckdifferenzen.

Zu exakten Werten, unter Berücksichtigung aller Parameter, führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder. 

Bewertetes Schalldämmmaß, Norm-Schallpegeldifferenz und Schallleistungspegel, LN=550, S=0,019 m2

Variante

HN

Rw [dB]

Dn,e,w [dB]

∆pt = 5 Pa

∆pt = 10 Pa

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

CFE-T-SC29013,540,758<158216
CFE-T-SC34016,043,257

<15

8015
CFE-T-SC44019,246,454<1577<15
CFE-T-PP29013,540,749<1570<15
CFE-T-PP34016,543,748<1568<15
CFE-T-PP44019,446,647<1566<15
CFE-Z-SC29013,440,656<157919
CFE-Z-SC34014,842,055<157819
CFE-Z-SC44020,848,053<157518
CFE-Z-PP29013,340,547<156617
CFE-Z-PP34015,042,246<156517
CFE-Z-PP44020,848,045<156316

Bewertetes Schalldämmmaß, Norm-Schallpegeldifferenz und Schallleistungspegel, LN=850, LN=850, S=0,030 m2

Variante

HN

Rw [dB]

Dn,e,w [dB]

∆pt = 5 Pa

∆pt = 10 Pa

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

CFE-T-SC29013,538,890

<15

12718
CFE-T-SC34016,041,388<1512417
CFE-T-SC44019,244,584<1511916
CFE-T-PP29013,538,876<15108<15
CFE-T-PP34016,541,874<15105<15
CFE-T-PP44019,444,773<15103<15
CFE-Z-SC29013,438,787<1512321
CFE-Z-SC34014,840,185<1512121
CFE-Z-SC44020,846,182<1511619
CFE-Z-PP29013,338,672<1510219
CFE-Z-PP34015,040,371<1510019
CFE-Z-PP44020,846,169<159818

Bewertetes Schalldämmmaß, Norm-Schallpegeldifferenz und Schallleistungspegel, LN=1000, S=0,035 m2

Variante

HN

Rw [dB]

Dn,e,w [dB]

∆pt = 5 Pa

∆pt = 10 Pa

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

CFE-T-SC29013,538,1105

<15

14918
CFE-T-SC34016,040,6103<1514618
CFE-T-SC44019,243,899<1514017
CFE-T-PP29013,538,190<1512715
CFE-T-PP34016,541,187<15124<15
CFE-T-PP44019,444,085<15121<15
CFE-Z-SC29013,438,0102<1514422
CFE-Z-SC34014,839,4100<1514221
CFE-Z-SC44020,845,496<1513620
CFE-Z-PP29013,337.985<1512020
CFE-Z-PP34015,039,683<1511719
CFE-Z-PP44020,845,481<1511519

Bewertetes Schalldämmmaß, Norm-Schallpegeldifferenz und Schallleistungspegel, LN=1175, S=0,041 m2

Variante

HN

Rw [dB]

Dn,e,w [dB]

∆pt = 5 Pa

∆pt = 10 Pa

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

qv [m³/h]

Lwa [dB(A)]

CFE-T-SC29013,537,4124

<15

17519
CFE-T-SC34016,039,9121<1517118
CFE-T-SC44019,243,1116<1516417
CFE-T-PP29013,537,4105<1514916
CFE-T-PP34016,540,4103<1514515
CFE-T-PP44019,443,3100<15142<15
CFE-Z-SC29013,437,3120<1516922
CFE-Z-SC34014,838,7118<1516722
CFE-Z-SC44020,844,7113<1516021
CFE-Z-PP29013,337,2100<1514121
CFE-Z-PP34015,038,998<1513820
CFE-Z-PP44020.844,795<1513519

Ausschreibungstext

Überströmelemente mit Telefonieschalldämpfer werden für überströmende Raumluft in benachbarte Räume eingesetzt und sind für Komfortbereiche geeignet.
Das Überströmelement ist in rechteckiger Z- oder T-Bauform lieferbar. Die Nennhöhe und Nennlänge sind innerhalb der Grenzen in mm-Schritten variabel. Daher kann das Überströmelement optimal an bauliche Gegebenheiten angepasst werden.
Die Ausführung ohne Aufnahme für einen Luftdurchlass bietet Bauherren und Architekten, unter Einhaltung des freien Querschnittes von ≥ 51%, verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Bei der Ausführung mit Aufnahme für einen Luftdurchlass kann zwischen unterschiedlichen Blenden gewählt werden. Das Lochblech der Blende -PP hat einen freien Querschnitt von ca. 51 %. Der Lochdurchmesser beträgt 6 mm und die Lochreihen sind versetzt zueinander angeordnet.
Die Blenden können nach Abschluss der Trockenbauarbeiten einfach und schnell am Überströmelement befestigt werden. 
Zur Reduzierung der Schallübertragung in benachbarte Räume wird das Überströmelement mit integriertem Telefonieschalldämpfer geliefert. Zur Minimierung der Schallübertragung sind Dämmstreifen am Überströmelement angebracht.
Für platzsparenden oder verdeckten Einbau in Leichtbauwände mit unterschiedlichen Ständerwerksbreiten.
Schallleistungspegel der Strömungsgeräusche gemessen nach DIN EN ISO 5135.
Schalldämm-Maß gemäß DIN EN ISO 10140 und DIN EN ISO 717-1.
Überströmelement und Blenden aus verzinktem Stahlblech.
Schalldämmmaterial aus Mineralwolle.


Mineralwolle:

  • Mineralwolle an den luftberührten Flächen kaschiert mit Glasseidengewebe, abriebfest bis 20m/s
  • Nach EN 13501, Baustoffklasse A1, nicht brennbar
  • RAL-Gütezeichen RAL-GZ 388
  • Gesundheitlich unbedenklich durch hohe Biolöslichkeit nach deutscher Gefahrstoffverordnung und Anmerkung Q der europäischen Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
  • Inert gegenüber Pilz- und Bakterienwachstum


 Gleichwertigkeitskriterien

  • Unterschiedliche Bauformen und Größen ermöglichen eine individuelle Anpassung an die baulichen Gegebenheiten
  • Geringe Druckdifferenzen
  • Das Überströmelement in Z-Bauform ohne Aufnahme für einen Luftdurchlass ist für schmale Leichtbauwände mit Metallständer geeignet
  • Integrierter Telefonieschalldämpfer zur Reduzierung der Schallübertragung in benachbarte Räume 
  • Minimierung der Schallübertragung durch Dämmstreifen am Überströmelement
  • Blende mit Pulverbeschichtung nach RAL Classic Farbskala


Varianten

Oberfläche Blenden:

  • Pulverbeschichtet RAL 9010, reinweiß, GE 50
  • P1: pulverbeschichtet RAL 9006, weißaluminium, GE 30,
  • P1: pulverbeschichtet in weiteren RAL-Classic-Farbtönen, GE 70

Technische Daten

  • Nennlänge: 550 – 1175 mm in mm-Schritten
  • Nennhöhe: 290 – 440 mm in mm-Schritten
  • Maximaler Volumenstrom ∆pt = 5 Pa: 124 m³/h
  • Maximaler Volumenstrom ∆pt = 10 Pa: 175 m³/h


Auslegungsdaten

  • LWA [dB(A)]
  • qv [m³/h]
  • Δp[Pa]
  • Dn, e, w [dB]
  • Rw [dB]

CFETSC/850 × 340/P1 - RAL 9016
|||||
12345
 
1 Serie
CFE Überströmelement

2 Ausführung
Z
 Z-Bauform
T T-Bauform

3 Luftdurchlass
Keine Eintragung: ohne Aufnahme für Luftdurchlass

Mit Aufnahme für Luftdurchlass
PP Lochblechblenden
SC Schlitzblenden
 
4 Nenngröße [mm]
Nennlänge × Nennhöhe 

Nennlänge
550 – 1175

Nennhöhe
290 – 440 (Standardhöhe 340)

5 Oberfläche Blenden
Keine Eintragung: pulverbeschichtet, RAL 9010 (reinweiß)
P1 pulverbeschichtet, RAL-CLASSIC-Farbton angeben

Glanzgrad
RAL 9010 GE 50
RAL 9006 GE 30
Alle anderen RAL-Farben GE 70

Bestellbeispiel: CFE-T-SC/850×300/P1-RAL9016
SerieCFE
AusführungT-Bauform
LuftdurchlassSchlitzblenden
Nenngröße [mm]Nennlänge 850, Nennhöhe 300
Oberfläche Blendepulverbeschichtet, RAL 9016 (verkehrsweiß)

 

Varianten, Produktdetails

  • VARIANTEN
  • ABMESSUNGEN
  • PRODUKTDETAILS


Gewichte

LN

Blende PP/SCGehäuse T-BauformGehäuse Z-Bauform
ohne Aufnahme für Luftauslassmit Aufnahme für Luftauslassohne Aufnahme für Luftauslassmit Aufnahme für Luftauslass

HN=290

HN=340

HN=440

HN=290

HN=340

HN=440

HN=290

HN=340

HN=440

HN=290

HN=340

HN=440

5500,34,65,46,84,95,77,22,63,04,0303,54,3
8500,56,98,010,37,48,510,84,04,65,84,55,26,4
10000,68,09,412,08,610,012,64,65,46,85,36,07,5
11750,79,411,014,010,011,614,75,46,28,06,27,08,7

Gesamtgewicht = 2 × Blende + Gehäuse (mit Aufnahme für Luftauslass) oder Gehäuse (ohne Aufnahme für Luftauslass)


Einbau und Inbetriebnahme

  • Vorzugsweise für lichte Raumhöhen bis 4,0 m
  • Einbau in Leichtbauwände
  • Baulängen teilweise passend zu den gängigen Abständen des Metall-Ständerwerk, teilweise Wechsel bei den CW-Profilen erforderlich
  • Geeignetes Befestigungsmaterial und zusätzliches Material zur Schallentkopplung der Überströmelemente muss bauseitig beigestellt werden

Die Darstellungen sind schematisch und dienen zum besseren Verständnis der Einbaudetails

DOWNLOADS

Produktinfos

production {"X-Frame-Options"=>"SAMEORIGIN", "X-XSS-Protection"=>"1; mode=block", "X-Content-Type-Options"=>"nosniff", "X-Download-Options"=>"noopen", "X-Permitted-Cross-Domain-Policies"=>"none", "Referrer-Policy"=>"strict-origin-when-cross-origin", "Content-Security-Policy"=>"frame-ancestors 'self' https://*.scrivito.com https://punchoutcommerce.com https://www.trox.de https://trox-extern.com https://*.onventis.com http://localhost:63342 http://cerebrum.local", "Strict-Transport-Security"=>"max-age=31536000; includeSubDomains", "Content-Type"=>"text/html; charset=utf-8"}

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265