TVLK_img_05psd.png
VVS-Regelgerät Variante TVLK, mit Düse und Flansch

TVLK_img_13psd.png
Einfache Reinigung der Sensorrohre

Einfache Reinigung der Sensorrohre

TVLK_img_10psd.png
Variante mit Düse und rundem Anschlussstutzen

Variante mit Düse und rundem Anschlussstutzen

TVLK_img_09psd.png
Variante mit Staukörper und Flansch

Variante mit Staukörper und Flansch

doc_graphic_000072.png
Beliebige Anströmbedingungen

Beliebige Anströmbedingungen

doc_graphic_000009.png
Geprüft nach VDI 6022

Geprüft nach VDI 6022

TVLK_img_05psd.png
TVLK_img_13psd.png
TVLK_img_10psd.png
TVLK_img_09psd.png
doc_graphic_000072.png
doc_graphic_000009.png

Serie TVLK

Optimiert für den Einsatz in Laboratorien und an Laborabzügen

Runde Volumenstromregelgeräte aus Kunststoff für Abluftsysteme in Laboratorien und industriellen Produktionsstätten, die aggressive Medien abführen


  • Gehäuse und Stellklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen
  • Kompakte Bauform, nur 400 mm Länge
  • Hohe Regelgenauigkeit bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Kombination mit schnelllaufenden Stellantrieben (Luft-Management-Systeme)
  • Volumenstrommessung mit Staukörper oder Düse
  • Sensorrohre zu Reinigungszwecken einfach herausziehbar
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C

 

Optionale Ausstattung und Zubehör


  • Beidseitig mit Flansch
  • Rohrschalldämpfer aus Kunststoff Serie CAK zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen

 


 


 

Allgemeine Informationen

Anwendung

  • Runde VVS-Regelgeräte für den Einsatz in raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen)
  • Regelgerät aus Kunststoff zur Luftstromregelung für Laborabzüge und Absaughauben in Laboratorien
  • Für kontaminierte Luft geeignet
  • Volumenstromregelung im geschlossenen Regelkreis mit Hilfsenergie
  • Für variable und konstante Volumenstromsysteme
  • Absperrung durch kundenseitige Beschaltung

Besondere Merkmale

  • Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Integrierter Wirkdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Ausführung mit Staukörper: Sensorrohre zur Kontrolle und Reinigung herausziehbar
  • Keine Metallteile im Luftstrom
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Einstellung und nachträgliche Parametrierung der Regelkomponente mit der Konfigurationssoftware EasyConnect möglich

Nenngrößen

  • Staukörper: 250 – 100, 250 – 160
  • Düse: 250 – D08, 250 – D10, 250 – D16
  • Staukörper in 2 Größen und Düsen in 3 Größen für unterschiedliche Volumenstrombereiche

Varianten

  • TVLK: VVS-Regelgerät
  • TVLK-FL: VVS-Regelgerät beidseitig mit Flansch

Bauteile und Eigenschaften

  • Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus mechanischen Bauteilen und Regelkomponenten (Anbauteilen)
  • Mittelwert bildender Wirkdrucksensor zur Luftstrommessung, bei Ausführung mit Staukörper für Wartungszwecke herausziehbar
  • Regelklappe
  • Regelkomponenten (Anbauteile) werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet
  • Jedes Gerät werkseitig auf speziellem lufttechnischen Prüfstand geprüft
  • Dokumentation der Daten mit einer Prüfplakette auf dem Gerät


Anbauteile

  • LABCONTROL: Regelkomponenten (Anbauteile) für Luft-Management-Systeme


Zubehör

  • Beidseitig mit Gegenflansch und Dichtung


Ergänzende Produkte

  • Rohrschalldämpfer aus Kunststoff Serie CAK für hohe akustische Anforderungen


Konstruktionsmerkmale

  • Rundes Gehäuse
  • Kurze Bauform: 392 mm ohne Flansch, 400 mm mit Flansch
  • Rohrstutzen passend für Luftleitungen nach DIN 8077
  • Anschlussdurchmesser beidseitig gleich (250 mm)
  • Position der Regelklappe von außen an der Achse erkennbar


Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen (PP), Brennbarkeit nach UL 94, V-0
  • Wirkdrucksensor (Staukörper oder Düse) und Gleitlager aus Polypropylen (PP)
  • Regelklappendichtung aus thermoplastischen Elastomeren (TPE)


Normen und Richtlinien

Erfüllt die Hygieneanforderungen nach

  • EN 16798, Teil 3
  • VDI 6022, Blatt 1
  • DIN 1946, Teil 4
  • Weitere Normen, Richtlinien gemäß Hygienezertifikat


Gehäuse-Leckluftstrom

  • EN 1751, Klasse C


Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe

  • EN 1751, Klasse 4
  • DIN 1946 Teil 4, Erfüllung der erhöhten Anforderungen an den zulässigen Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe



Instandhaltung

  • Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt
  • Jährlicher Nullpunktabgleich empfohlen oder Regelkomponente EASYLAB mit Erweiterungsmodul EMAUTOZERO für automatischen Nullpunktabgleich verwenden

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL
  • PRODUKTBEZIEHUNGEN
Schematische Darstellung TVLK TVLK_gc_01ai.png

① Düse (optional)
② Anbaugruppe EASYLAB
③ Gehäuse
④ Stellantrieb
⑤ Staukörper und Sensorrohre


Zur Messung des Volumenstroms enthält das VVS-Regelgerät einen Wirkdrucksensor mit einem Staukörper oder einer Düse.

Die Regelkomponenten (Anbauteile) umfassen einen Wirkdrucktransmitter zur Umformung des Wirkdrucks in ein elektrisches Signal, einen Regler und einen Stellantrieb. Der Regler vergleicht den Istwert mit dem Sollwert und verändert bei Abweichungen das Führungssignal des Stellantriebs.

Sollwertvorgabe

Laborabzugsregelung

  • Der Volumenstromsollwert ergibt sich aus der Regelstrategie der Laborabzugsregelung:
    • Der Lufteinströmgeschwindigkeit
    • Der Frontschieberposition
    • Kombination aus Lufteintrittsgeschwindigkeit und Frontschieberposition
    • Über Schaltkontakte (2-Punkt, 3-Punkt)
    • Als Festwert

Volumenstromregelung

  • Der Volumenstromsollwert wird von einer externen Sollwertvorgabe vorgegeben

Nenngrößen250 mm
Volumenstrombereich

30 – 546 l/s oder 108 – 1967 m³/h

VolumenstromregelbereichCa. 15 – 100 % vom Nennvolumenstrom
MindestdruckdifferenzBis zu 139 Pa (ohne Rohrschalldämpfer)
Maximal zulässige Druckdifferenz1000 Pa
Betriebstemperatur10 – 50 °C

 


 


 

Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die Mindestdruckdifferenzen, die Volumenstromgenauigkeit und die zu erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Zwischen angegebenen Werten darf linear interpoliert werden.

Die Schallleistungspegel zur Berechnung der Schalldruckpegel wurden im TROX Labor nach DIN EN ISO 5135 gemessen – siehe hierzu "Grundlagen und Definitionen".

Zu exakten Ergebnissen und Spektraldaten für alle Regelkomponenten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder. Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen qvmin und qvmax.

Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen
Die Mindestdruckdifferenz der VVS-Regelgeräte ist eine wichtige Größe zur Planung des Luftleitungsnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung. Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten eine ausreichende Druckdifferenz über dem jeweiligen Regler (Δpstat,min) ansteht. Der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung des Ventilators sind dementsprechend auszuwählen. Die Volumenstrombereiche von VVS-Regelgeräten sind von der Nenngröße und von der verwendeten Regelkomponente (Anbauteil) abhängig.

Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen
Regler statisches Messprinzip
Anbauteil: ELAB

NGqv [l/s]qv [m³/h]Δpstmin [Pa]Δqv [±%]
250 - 10057202222210
250 - 100172618171818187
250 - 1002881035484950505
250 - 1004031451949597995
250 - 16030108333310
250 - 16092330262626267
250 - 160153551717172726
250 - 1602147731391401401415
250 - D0876273111211
250 - D082338389910107
250 - D083891402232526286
250 - D085461967454851545
250 - D1055196222210
250 - D10167601101111117
250 - D102791006282929306
250 - D103911411545657595
250 - D1631111222210
250 - D1694340151516167
250 - D16158569424243435
250 - D16221798828383845

① Grundgerät
② Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm
③ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm
④ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


Schnellauslegungstabelle Schalldruckpegel

In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungs- und Dämmungswerte (Systemdämpfung) in den Tabellen berücksichtigt. Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größeres Volumenstromregelgerät und/oder ein Schalldämpfer bzw. eine bauseitige Dämmschale erforderlich. Weitere Informationen zu den akustischen Daten sind den Grundlagen und Definitionen zu entnehmen.

Schnellauslegungstabelle Strömungsgeräusch LPA

Regler inklusive Schalldämpfervarianten

(gesamter Volumenstrombereich der Serie)

NGqv [l/s]qv [m³/h]150 Pa500 Pa
250 - 100572024034302753474440
250 - 1001726184841373360545047
250 - 10028810354941383462555248
250 - 10040314515042383563565249
250 - 160301084034312854494642
250 - 160923304539353259545047
250 - 1601535514640373461555249
250 - 1602147734740363361555248
250 - D08762733325211841333026
250 - D082338384133302749423835
250 - D0838914024336322951444037
250 - D0854619674537343153454239
250 - D10551963832282545393532
250 - D101676014537343152454139
250 - D1027910064638353253464240
250 - D1039114114639353253464340
250 - D16311113530272447423936
250 - D16943404338353255504744
250 - D161585694641383558535047
250 - D162217984741393659545148

Strömungsgeräusch LPA [dB] bei statischer Druckdifferenz Δpst von 150 bzw. 500 Pa

① Grundgerät
② Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm
③ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm
④ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CAK, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


Schnellauslegungstabelle Abstrahlgeräusch LPA

NGqv [l/s]qv [m³/h]150 Pa500 Pa
250 - 100572022740
250 - 1001726183548
250 - 10028810353952
250 - 10040314514254
250 - 160301082539
250 - 160923303044
250 - 1601535513247
250 - 1602147733448
250 - D08762732129
250 - D082338383139
250 - D0838914023644
250 - D0854619673947
250 - D10551962532
250 - D101676013240
250 - D1027910063643
250 - D1039114113845
250 - D16311112234
250 - D16943403042
250 - D161585693446
250 - D162217983648

Abstrahlgeräusch LPA [dB] bei statischer Druckdifferenz Δpst von 150 bzw. 500 Pa

n.V.: Angegebene statische Druckdifferenz Δpst ist kleiner als Δpst min.

VVS-Regelgeräte aus schwer entflammbarem Kunststoff in runder Bauform für variable Volumenstromsysteme und für Laborabzüge. Zur Volumenstromregelung von Abluft, die aggressive Medien abführt, geeignet, da alle mit dem Luftstrom in Berührung kommenden Bauteile aus Kunststoff (keine innenliegenden Metallteile). Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus den mechanischen Bauteilen und den elektronischen Regelkomponenten (Anbauteilen). Geräte enthalten einen Mittelwert bildenden Wirkdrucksensor mit Staukörper oder eine Düse zur Volumenstrommessung und eine Regelklappe. Regelkomponenten (Anbauteile) werkseitig montiert, verschlaucht und verdrahtet. Wirkdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm, dadurch unempfindlich gegen Verschmutzung. Position der Regelklappe von außen durch die Achsform erkennbar. Regelklappe bei Auslieferung geöffnet, dadurch Luftstömung auch ohne Regelfunktion gegeben. Erfüllt die Hygieneanforderungen nach EN 16798 Teil 3, VDI 6022 Blatt 1, DIN 1946 Teil 4.

Besondere Merkmale

  • Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme bei beliebigen Anströmbedingungen
  • Integrierter Wirkdrucksensor mit Messbohrungen 3 mm (unempfindlich gegen Verschmutzung)
  • Ausführung mit Staukörper: Sensorrohre zur Kontrolle und Reinigung herausziehbar
  • Keine Metallteile im Luftstrom
  • Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
  • Einstellung und nachträgliche Parametrierung der Regelkomponente mit der Konfigurationssoftware EasyConnect möglich

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus schwer entflammbarem Polypropylen (PP), Brennbarkeit nach UL 94, V-0
  • Wirkdrucksensor (Staukörper oder Düse) und Gleitlager aus Polypropylen (PP)
  • Regelklappendichtung aus thermoplastischen Elastomeren (TPE)


Technische Daten

  • Nenngrößen: 250 mm
  • Volumenstrombereich: 30 – 546 l/s oder 108 – 1967 m³/h
  • Volumenstromregelbereich: ca. 15 – 100 % vom Nennvolumenstrom
  • Mindestdruckdifferenz: Bis zu 139 Pa (ohne Rohrschalldämpfer)
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 1000 Pa
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, Klasse 4
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C

Ausschreibungstext Anbauteil 

Variable Volumenstromregelung mit elektronischem EASYLAB Regler für Laborabzüge.

  • Versorgungsspannung 24 V AC/DC
  • Schnelle und stabile Regelung
  • Statische Wirkdruckdruckmessung
  • Schnelllaufender Stellantrieb
  • Einfache Inbetriebnahme durch Plug&Play- Kommunikationssystem
  • Regler modular erweiterbar
  • Volumenstromüberwachung


Auslegungsdaten

  • qᵥ _______________________ [m³ /h]
  • Δpst _______________________ [Pa]


Strömungsgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]


Abstrahlgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]

Bestellschlüssel Laborabzugsregelung (mit Anbauteil EASYLAB)
TVLKFL / 250 – 100 / GK / ELAB / S / FH – VS / ULZS / 200 – 900 [m³/h]
|||||||||
123456789
1 Serie
TVLK VVS-Regelgerät, Kunststoff
 
2 Luftleitungsanschluss
Keine Eintragung: Rohrstutzen
FL Flansch beidseitig
 
3 Nenngröße
250 – 100 Staukörper 100
250 – 160 Staukörper 160
250 – D08 Düse D08
250 – D10 Düse D10
250 – D16 Düse D16
 
4 Zubehör
Keine Eintragung: ohne
GK Gegenflansch beidseitig
 
5 Anbauteile (Regelkomponente)
ELAB EASYLAB Regler TCU3
 
6 Antriebe
S Schnellläufer (3 s)
SD Schnellläufer (3 s), mit digitaler Kommunikationsschnittstelle (TROX HPD)
 
7 Gerätefunktion
Laborabzugsregelung
 
Mit Einströmsensor
FH-VS Regelung Einströmgeschwindigkeit
 
Mit Einströmsensor und Frontschieber-Wegsensor
FH-VD Regelung Einströmsensor in Kombination mit Frontschieber-Wegsensor
 
Mit Frontschieber-Wegsensor
FH-DS lineare Regelstrategie
FH-DV sicherheitsoptimierte Regelstrategie
 
Mit Schaltstufen für kundenseitige Schaltkontakte
FH-2P 2 Schaltstufen
FH-3P 3 Schaltstufen
 
Ohne Aufschaltung
FH-F Volumenstromfestwert
 
8 Erweiterung der Anbauteile
Option 1: Versorgungsspannung
Keine Eintragung: 24 V AC/DC
T EM-TRF für 230 V AC
U EM-TRF-USV für 230 V AC, bietet unterbrechungsfreie Stromversorgung
 
Option 2: digitale Kommunikationsschnittstelle
Keine Eintragung: ohne
L EM-LON für LonWorks FTT-10A
B EM-BAC-MOD-01 für BACnet MS/TP
M EM-BAC-MOD-01 für Modbus RTU
I EM-IP für BACnet IP, Modbus IP und Webserver
R EM-IP mit Echtzeituhr
 
Option 3: automatischer Nullpunktabgleich
Keine Eintragung: ohne
Z EM-AUTOZERO Magnetventil für automatischen Nullpunktabgleich
 
Option 4: Beleuchtungsschaltung
Keine Eintragung: ohne
S EM-LIGHT Anschlussbuchse für die Beleuchtung, schaltbar an der Bedieneinheit (nur in Verbindung mit EM-TRF oder EM-TRF-USV)
 
9 Betriebswerte [m³/h oder l/s]
Abhängig von der Gerätefunktion
FH-VS: qᵥmin – qᵥmax
FH-VD: qᵥmin – qᵥmax
FH-DS: qᵥmin – qᵥmax
FH-DV: qᵥmin – qᵥmax
FH-2P: qᵥ1 /qᵥ2
FH-3P: qᵥ1 /qᵥ2/qᵥ3
FH-F: qᵥ1
 
Ergänzende Produkte
Bedieneinheit für Laborabzugsregler zur Funktionsanzeige der Regelung nach EN 14175
BE-SEG-02 OLED-Display
BE-LCD 40-Zeichen-Display


Bestellbeispiel: TVLK-FL/250–100/GK/ELAB/S/FH-VS/200–900 m³/h

Luftleitungsanschlussmit Flansch
Nenngröße250 mit Staukörper 100
ZubehörGegenflansch beidseitig
Anbauteile (Regelkomponente)EASYLAB Regler mit schnelllaufendem Stellantrieb
AntriebSchnellläufer (3 s)
GerätefunktionLaborabzugsregelung mit Einströmsensor
Volumenstromqvmin = 200 m³/h
qvmax = 900 m³/h
 


Bestellschlüssel Einzelregelung (mit Anbauteil EASYLAB)

 
TVLKFL / 250 – 100 / GK / ELAB / S / ECE0 / ULZ / … [m³/h]
||||||||||
12345678910
1 Serie
TVLK VVS-Regelgerät, Kunststoff
 
2 Luftleitungsanschluss
Keine Eintragung: Rohrstutzen
FL Flansch beidseitig
 
3 Nenngröße
250 – 100 Staukörper 100
250 – 160 Staukörper 160
250 – D08 Düse D08
250 – D10 Düse D10
250 – D16 Düse D16
 
4 Zubehör
Keine Eintragung: ohne
GK Gegenflansch beidseitig
 
5 Anbauteile (Regelkomponente)
ELAB EASYLAB Regler TCU3
 
6 Antriebe
S Schnellläufer (3 s)
SD Schnellläufer (3 s), mit digtialer Kommunikationsschnittstelle (TROX HPD)
 
7 Gerätefunktion
Einzelregelung
EC Abluftregler
 
8 Externe Volumenstromvorgabe
Je nach externer Volumenstromvorgabe:
E0 Spannungssignal 0 – 10 V DC
E2 Spannungssignal 2 – 10 V DC
2P kundenseitige Schaltkontakte für 2 Schaltstufen
3P kundenseitige Schaltkontakte für 3 Schaltstufen
Volumenstrom Festwert, ohne Aufschaltung
 
9 Erweiterung der Anbauteile
Option 1: Versorgungsspannung
Keine Eintragung: 24 V AC/DC
T EM-TRF für 230 V AC
U EM-TRF-USV für 230 V AC, bietet unterbrechungsfreie Stromversorgung
 
Option 2: digitale Kommunikationsschnittstelle
Keine Eintragung: ohne
L EM-LON für LonWorks FTT-10A
B EM-BAC-MOD-01 für BACnet MS/TP
M EM-BAC-MOD-01 für Modbus RTU
I EM-IP für BACnet IP, Modbus IP und Webserver
R EM-IP mit Echtzeituhr
 
Option 3: automatischer Nullpunktabgleich
Keine Eintragung: ohne
Z EM-AUTOZERO Magnetventil für automatischen Nullpunktabgleich
 
10 Betriebswerte [m³/h oder l/s]
Je nach externer Volumenstromvorgabe:
E0, E2: qᵥmin/qᵥmax
2P: qᵥ1/qᵥ2
3P: qᵥ1/qᵥ2/qᵥ3
F: qᵥ1


Bestellbeispiel: TVLK/250–D08/ELAB/S/E2/400–1600 m³/h

LuftleitungsanschlussRohrstutzen
Nenngröße250 mit Düse D08
Anbauteile (Regelkomponente)EASYLAB Regler TCU3
AntriebSchnellläufer (3 s)
externe VolumenstromvorgabeSpannungssignal 2 – 10 V DC
Betriebswerteqvmin = 400 m³/h
qvmax = 1600 m³/h

Varianten, Anbauteile

  • Varianten
  • PRODUKTDETAILS
  • ERGÄNZENDE PRODUKTINFORMATION

Einbaulage

  • VVS-Regelgerät TVLK aus Kunststoff ist für aggressive Medien vorgesehen
  • Regelkomponente verwendet statischen Transmittertyp
  • Einbaulage gemäß Geräteaufkleber beachten

 
Inbetriebnahme

  • Jährlicher Nullpunktabgleich empfohlen oder Regelkomponente EASYLAB mit Erweiterungsmodul EM-AUTOZERO für automatischen Nullpunktabgleich verwenden.


Anströmbedingungen

Die Volumenstromgenauigkeit Δqᵥ gilt für gerade Anströmung. Formstücke wie Bögen, Abzweige oder Querschnittsveränderungen verursachen Turbulenzen, die die Messung beeinflussen können. Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie z. B. dem Abzweig von einer Hauptleitung, ist die EN 1505 zu beachten.

    Regelkomponenten LABCONTROL EASYLAB

    AnbauteilRegelgrößeSchnittstelleWirkdrucktransmitterStellantriebFabrikat
    EASYLAB
    ELAB

    qv, Δp *

    TROX Plug&Play Kommunikationssystem und 0 – 10 V oder 2 – 10 V oder mit optionalem Zubehör: LonWorks, Modbus, BACnet, Webserver

    qv = integriert, Δp = separat

    schnelllaufend, separat



    oder



    schnelllaufend mit digitaler Kommunikationsschnittstelle (TROX HPD), separat

    ① TROX

    * Regelgröße abhängig von der VVS-Regelgeräte-Serie

    • TVR, TVRK: Laborabzug, Raumzuluft, Raumabluft, Raumdruck, Einzelregler
    • TVLK: Laborabzug, Einzelregler
    • TVJ, TVT: Raumzuluft, Raumabluft, Raumdruck, Einzelregler
    • TVZ, TZ-Silenzio: Raumzuluft, Raumdruck, Einzelregler
    • TVA, TA-Silenzio: Raumabluft, Raumdruck, Einzelregler

    Abmessungen und Gewichte

    • ABMESSUNGEN UND GEWICHTE

    Platzbedarf für Inbetriebnahme und Instandhaltung

    Um die Arbeiten zur Inbetriebnahme und Instandhaltung zu ermöglichen, ausreichenden Bauraum im Bereich der Anbauteile freihalten. Gegebenenfalls sind Revisionsöffnungen in ausreichender Größe erforderlich, so dass die Anbauteile leicht zugänglich sind. Die gewählten Produktdarstellungen geben keinen Hinweis auf mögliche Einbausituationen. Einige Anbauteile erfordern eine bestimmte Einbaulage, die auf einem Einbaulagenaufkleber am Produkt gekennzeichnet ist.


    Platzbedarf bei zweiseitigem Anbau

    Anbauteil

    LABCONTROL

    EASYLAB: ELAB

    350350400300250300


    Platzbedarf zur Reinigung der Sensorrohre

    Nenngröße
    250-* Staukörper100160

    D ***

    250-** Düse100160100

    * Mögliche Größen des Staukörpers: 100 mm, 160 mm

    ** Mögliche Größen der Venturi-Düse: D08, D10, D16
    *** D: Gehäusedurchmesser

    Downloads

    Produktinfos

    Zertifikate

    Referenzen

    Max-Delbrück-Centrum - Berlin

    pic_1
    pic_2
    pic_3
    • Infos zum Gebäude

    Projekt:
    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin

    Anwendungsgebiet:
    Forschungsgebäude

    Standort:
    Berlin, Deutschland

    TROX-Produkte:
    LABCONTROL (EASYLAB): TVLK
    Regelgeräte: TVR, TVRK-ELAB, VFC
    Absperrklappen: AK
    Deckendralldurchlässe: VDW-Q- (A/Z)
    Lüftungsgitter: TRS-RA, TRS-KA 

     

    Seite teilen

    Diese Seite weiterempfehlen

    Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

    Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

    Kontakt

    Vielen dank für Ihre Nachricht!

    Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

    Kontakt

    Wir sind für Sie da

    Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
    Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

    Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

    Kontakt

    Vielen Dank für Ihre Nachricht!

    Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
    Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
    Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
    Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

    Kontakt

    Wir sind für Sie da

    Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
    Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

    Anhang (max. 10MB)

    Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

    Kontakt

    Vielen Dank für Ihre Nachricht!

    Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
    Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
    Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
    Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265