Serie ARK2

Für überdruckgefährdete Räume und lufttechnische Anlagen

Druckentlastungsklappen für Sicherheits-Überdruck-Lüftungs-Anlagen (SÜLA), Rauchdruckanlagen, Druckdifferenzanlagen, Gaslöschanlagen, explosionsgeschützte Räume oder Niederspannungs-Trafostationen

  • Leckluftstrom bei Gegendruck nach EN 1751, Klasse 4
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa
  • Einstellbereich der zulässigen Druckdifferenz 50 – 1000 Pa
  • Lamellen aus seewasserbeständigem AlMg3, Gehäuse aus verzinktem Stahl
  • Öffnen der Lamellen bei Überschreiten der zulässigen Druckdifferenz, selbsttätiges Schließen der Lamellen bei Druckabfall
  • Verriegelung je Lamelle mit Haftmagneten
  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Zusätzlich zur Standardmaßreihe zahlreiche Zwischenmaße
  • Temperaturbeständig bis 80 °C


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Einbaurahmen
  • Pulverbeschichtung nach RAL, NCS oder DB
  • Edelstahlausführung mit Gehäuse aus Edelstahl, Lamellen aus AlMg3
  • Temperaturbeständig bis 200 °C mit Viton-Dichtung

small_tab1_Serie ARK2
  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Druckentlastungsklappen der Serie ARK2 zum Schutz lufttechnischer Geräte, Luftleitungen und Räumen vor Überschreitung zulässiger Druckdifferenzen
  • Bei Überschreitung der eingestellten zulässigen Druckdifferenz öffnen sich die Lamellen selbsttätig zur Druckentlastung
  • Druckspitzen, beispielsweise durch schnellschließende Brandschutz- oder Absperrklappen entstanden, werden sicher abgebaut
  • Einstellbereich der zulässigen Druckdifferenz 50 – 1000 Pa (B > 600 mm: max. 600 Pa)

Besondere Merkmale

  • Lamellen aus seewasserbeständigen AlMg3
  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa
  • Leckrate bei Gegendruck (in Schließrichtung) nach EN 1751, Klasse 4
  • Einfache Unter- oder Überdruckklappe (saugende- oder drückende Ausführung)
  • Temperaturbeständig bis 80 °C
  • Optionale temperaturbeständige Ausführung bis 200 °C mit Viton-Dichtung
  • Wartungsfreie DU-Lagerbuchsen mit Teflonbeschichtung, Lagerachsen aus Edelstahl
  • Verriegelung je Lamelle erfolgt mit einem werkseitig eingestellten Permanentmagneten
  • Einstellbare Öffnungsdruckdifferenz 50 – 1000 Pa, breitenabhängig

Ausführungen

  • Verzinktes Stahlblech, Luftleitungsanschluss ungelocht
  • A2: Edelstahl
  • G: Luftleitungsanschluss mit Flanschlochung

Bauteile und Eigenschaften

  • Einbaufertige Druckentlastungsklappe
  • Leichtgängig gelagerte Lamellen
  • Ein Halteelement mit Magnet je Lamelle
  • Dichtung
  • Anschlagwinkel

Konstruktionsmerkmale

  • Rechteckiges Gehäuse, Materialstärke 2 mm
  • Lamellen, Materialstärke 3 mm
  • Beidseitig mit Flansch für Luftleitungsprofile, ungelocht oder mit Flanschlochung
  • Einstellbares Halteelement für unterschiedliche zulässige Druckdifferenzen
  • Lamellenbewegung unabhängig voneinander
  • Lamellen mit umlaufender Dichtung, in Zu-Stellung an Anschlagwinkeln anliegend
  • Lamellenachsen in wartungsfreien Metall-Polymer-Buchsen gelagert

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Anschlagwinkel aus verzinktem Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • A2-Ausführung: Gehäuse und Anschlagwinkel aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellen aus Aluminium, Material Al Mg 3
  • Lamellenhalter aus Edelstahl, Material  1.4301
  • Lamellenachsen aus Edelstahl, Material 1.4104
  • Halteplatte des Halteelements aus Automatenstahl, Material 1.0718
  • Lagerbuchsen aus Metall-Polymer mit einer Laufschicht aus PTEE/Pb
  • Dichtungen aus Neopren
  • P1: Pulverbeschichtet, Farbton nach RAL Classic
  • PS: Pulverbeschichtet, Farbton nach NCS oder DB

Technische Information

  • Funktion
  • Technik
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
  • Produktbeziehungen
large_tab1_Serie ARK2

Funktionsbeschreibung

Druckentlastungsklappen öffnen und schließen sich mechanisch selbsttätig.

Magnete halten die Lamellen geschlossen.

Bei Überschreitung der zulässigen Druckdifferenz werden die Haltekräfte der Magnete überschritten und die Lamellen öffnen sich. Der Luftstrom, der die Drucküberschreitung verursacht hat, kann die Druckentlastungsklappe durchströmen. Die Druckspitze ist sofort und zuverlässig abgebaut. Der Lamellenöffnungswinkel ist abhängig von der Druckdifferenz und dem Volumenstrom.

Sinkt die Druckdifferenz unter ca. 30 Pa schließen sich die Lamellen wieder.

ARK_2
large_tab3_Serie ARK2

Druckentlastungsklappen in rechteckiger Bauform zum Schutz lufttechnischer Geräte, Luftleitungen und Räumen vor Überschreitung zulässiger Druckdifferenzen.

Einbaufertige Komponente, bestehend aus einem Gehäuse, leichtgängig gelagerten Lamellen, Magnete und Anschlag- und Dichtbauteilen.

Besondere Merkmale

  • Lamellen aus seewasserbeständigen AlMg3
  • Robuste und wartungsfreie Konstruktion
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa
  • Leckrate bei Gegendruck (in Schließrichtung) nach EN 1751, Klasse 4
  • Einfache Unter- oder Überdruckklappe (saugende- oder drückende Ausführung)
  • Temperaturbeständig bis 80 °C
  • Optionale temperaturbeständige Ausführung bis 200 °C mit Viton-Dichtung
  • Wartungsfreie DU-Lagerbuchsen mit Teflonbeschichtung, Lagerachsen aus Edelstahl
  • Verriegelung je Lamelle erfolgt mit einem werkseitig eingestellten Permanentmagneten
  • Einstellbare Öffnungsdruckdifferenz 50 – 1000 Pa, breitenabhängig

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Anschlagwinkel aus verzinktem Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • A2-Ausführung: Gehäuse und Anschlagwinkel aus Edelstahl, Material 1.4301
  • Lamellen aus Aluminium, Material Al Mg 3
  • Lamellenhalter aus Edelstahl, Material  1.4301
  • Lamellenachsen aus Edelstahl, Material 1.4104
  • Halteplatte des Halteelements aus Automatenstahl, Material 1.0718
  • Lagerbuchsen aus Metall-Polymer mit einer Laufschicht aus PTEE/Pb
  • Dichtungen aus Neopren
  • P1: Pulverbeschichtet, Farbton nach RAL Classic
  • PS: Pulverbeschichtet, Farbton nach NCS oder DB

Ausführungen

  • Verzinktes Stahlblech, Luftleitungsanschluss ungelocht
  • A2: Edelstahl
  • G: Luftleitungsanschluss mit Flanschlochung

Technische Daten

  • Nenngrößen: 200 × 345 – 1200 × 1995 mm
  • Volumenstrombereich: Bei 50 Pa, 2 m/s 140 – 4790 l/s oder 504 – 17244 m³/h
  • Einstellbereich zulässige Druckdifferenz: 50 – 1000 Pa (B > 600 mm: max. 600 Pa)
  • Strömungsgeschwindigkeit: Bei 50 Pa 2 m/s

large_tab5_Serie ARK2

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265