SERIE DID-E2

Einseitig ausströmender Deckeninduktionsdurchlass ​als leise Alternative zu Fan Coil Units mit zwei horizontalen Wärmeübertragervarianten für verschiedene Leistungsbereiche

Deckeninduktionsdurchlass zum Heizen und Kühlen mit 2- oder 4-Leiter-Wärmeübertrager zum Einbau in Deckenabkofferungen z. B. in Hotelzimmer und Krankenhaus-Bettenzimmer in den Nennlängen 1000, 1125 und 1250 mm

  • Für Raumhöhen bis vorzugsweise 4,00 m
  • Hohe Heiz- und Kühlleistung bei kleinem konditionierten Primärluftvolumenstrom und geringem Schallleistungspegel
  • Medienversorgung auf der Rückseite bzw. von der Flurseite
  • Kompakte Geräteabmessungen am Baurichtmaß orientiert und 2 verschiedene Breiten bzw. Tiefen für den Wärmeübertrager, um unterschiedliche Leistungsbereiche abzudecken
  • Befestigungspunkte für verschiedene Aufhängesysteme/-punkte
  • Kombination mit verschiedenen Regelsystemen, z. B. X-AIRCONTROL oder Regelung Luft-Wasser-Systeme möglich

Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Integrierter Volumenstromregler
  • Standardgitter aus TROX Gitterprogramm
  • Verschiedene Wasseranschlüsse, glattes CU-Rohr, Außengewinde G1/2" flachdichtend oder Überwurf G1/2" flachdichtend
  • Zuluftstutzen als Schiebestutzen zum Ausgleich von Bautoleranzen

DID-E2 DID-E2_4L_img_05
  • ANWENDUNG
  • BESCHREIBUNG

Anwendung

  • Deckeninduktionsdurchlässe der Serie DID-E2 zum Einbau in die Deckenabkofferung bei Raumhöhen bis vorzugsweise 4,00 m
  • Insbesondere für Hotelzimmer und Krankenhaus-Bettenzimmer
  • Lastabfuhr mit Wasser ermöglicht eine Reduzierung des Primärluftvolumenstroms bis auf den erforderlichen Mindestaußenluftvolumenstrom
  • 2- oder 4-Leiter-Wärmeübertrager ermöglichen eine komfortable Raumtemperierung bei kleinem konditionierten Primärluftvolumenstrom
  • Energetische Vorteile von Wasser als Medium zum Heizen und Kühlen werden genutzt

Besondere Merkmale

  • Einseitige Luftausströmung
  • Horizontaler Wärmeübertrager als 2- oder 4-Leiter-System
  • Anschlüsse auf der Geräterückseite, so dass üblicherweise der Anschluss von der Flurseite erfolgt
  • Zuluftstutzen als Schiebestutzen zum Ausgleich von Bautoleranzen
  • Nenngrößen richten sich nach dem Baurichtmaß
  • Optional mit integriertem Volumenstromregler

Nenngrößen

  • 1000, 1125, 1250 mm

Varianten

Wasseranschluss

    • Position rechts (-R) oder links (-L)
    • Glattes Kupferrohr Ø12 mm
    • A1: Außengewinde G½", flachdichtend
    • A2: Überwurf G½", flachdichtend


Wärmeübertrager

  • 2: 2-Leiter-Systeme
  • 4: 4-Leiter-Systeme


Düsenvarianten

  • HE: Klein
  • S1: Mittel
  • S2: Groß
  • HP: Übergroß
  • H2: Düsenmix (50 % S2-Düse und 50 % HP-Düse)

Weitere Düsenmixe auf Anfrage möglich.

Anbauteile

  • VC: Integrierte Volumenstromregeleinheit

Zubehör

  • Z: Schiebestutzen für die Zuluft (Soll ein Zuluftgitter verwendet werden,
    dass mit der verdeckten Schraubbefestigung befestigt wird,
    ist der Schiebestutzen für Zuluft zwingend erforderlich)
  • ERS: Einbaurahmen für Sekundärluftgitter

Ergänzende Produkte

  • Anschlussschläuche Serie FS
  • LWS-Regelung bestehend aus Raumbediengerät mit integriertem Raumtemperaturfühler inklusive Regler, Ventilen und Ventilantrieben sowie den Rücklaufverschraubungen
  • Lüftungsgitter für Zu- und Sekundärluft aus dem TROX Gitterprogramm
  • Regelsystem X-AIRCONTROL zur wasser- und luftseitigen Regelung, mit der Möglichkeit einer Anbindung zur GLT
  • Weiterführende und für Planungen wichtige Informationen zu X-AIRCONTROL, enthält die Montage- und Betriebsanleitung

Konstruktionsmerkmale

  • Luftanschlussstutzen passend für runde Luftleitungen nach EN 1506 bzw. EN 13180
  • 5 Düsenvarianten zur bedarfsabhägigen optimalen Induktion
  • Seitlich montierte Winkel zur Aufhängung mit verschiedenen Befestigungssystemen
  • Düsenmixe sind möglich
  • Geräte ohne Volumenstromregeleinheit haben einen mittigen Primärluftanschluss, Geräte mit Volumenstromregeleinheit haben einen linken oder rechten Primärluftanschluss

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse, Düsenblech, Zuluftstutzen und Einbaurahmen Sekundärluftgitter aus verzinktem Stahlblech
  • Wärmeübertrager aus Kupferrohren und Aluminiumlamellen
  • Oberfläche des Gehäuses und Wärmeübertragers wahlweise schwarz (RAL 9005)

Normen und Richtlinien

  • Produkte sind unter der Nummer 09.12.432 nach Eurovent-zertifiziert und auf den Eurovent-Internetseiten aufgelistet
  • Hygienekonformitätserklärung nach VDI 6022
  • Schallleistungspegel des Strömungsgeräusches gemessen nach EN ISO 5135

Instandhaltung

  • Varianten ohne Volumenstromregeleinheit (VC) sind wartungsarm, da es keine beweglichen Bauteile gibt. Volumenstromregeleinheit ist über einen separaten Gehäusedeckel für Wartungszwecke zugänglich
  • Wärmeübertrager kann bei Bedarf mit Industriestaubsaugern abgesaugt werden
  • Es gilt die VDI 6022 Blatt 1 – Hygienische Anforderungen an raumlufttechnische Anlagen

TECHNISCHE INFORMATION

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen 

  • Funktion
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL

Funktionsbeschreibung

Deckeninduktionsdurchlässe versorgen den Raum mit zentral aufbereiteter Primärluft (Außenluft) und decken mit Wärmeübertragern die Kühl- und/oder Heizlast ab.

Die Primärluft strömt durch die Düsen, in die Mischkammer, wodurch Sekundärluft induziert wird, die aus dem Raum durch das Induktionsgitter und den horizontalen Wärmeübertrager strömt.

Beide Luftströme vermischen sich und strömen als Zuluft durch das Zuluftgitter horizontal in den Raum.

Nennlänge

1000, 1125, 1250 mm

Länge

1000, 1125, 1250 mm

Breite

519, 616, 711, 808 mm

Höhe

207, 212 mm

Durchmesser Primärluftstutzen

123, 158 mm

Primärluftvolumenstrom

8 – 57 l/s oder 29 – 205 m³/h

Kühlleistung

Bis 1600 W

Heizleistung

Bis 1000 W

Maximaler Betriebsdruck wasserseitig

10 bar (in Kombination mit Anschlussschläuchen 6 bar)

Maximale Betriebstemperatur

75 °C (in Kombination mit Anschlussschläuchen 55 °C)


Die Schnellauslegungstabelle gibt Betriebspunkte für definierte Bezugsgrößen an, wobei die Daten für Geräte ohne Volumenstromregeleinheit (VC) gelten. Weitere Betriebspunkte können mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder berechnet werden.




Bezugsgrößen

Parameter Kühlen Heizen

tR

26 °C

22 °C

tPr

16 °C

22 °C

tWV

16 °C

50 °C

VW

110 l/h

110 l/h


Einseitig ausströmende Deckeninduktionsdurchlässe Serie DID-E2 sind eine leise Alternative zu Fan Coil Geräten, mit hohen thermischen Leistungen und gleichzeitig hohem thermischen Komfort.

Für den Einbau in Deckenabkofferungen in Räume bis vorzugsweise 4,00 m Höhe.

Bestehend aus einem Gehäuse mit Aufhängepunkten, mit Luftanschlussstutzen, nicht brennbaren Düsen und horizontalem Wärmeübertrager.

Düsen in 5 Varianten zur bedarfsgerechten, optimalen Induktion.

Besondere Merkmale

  • Einseitige Luftausströmung
  • Horizontaler Wärmeübertrager als 2- oder 4-Leiter-System
  • Anschlüsse auf der Geräterückseite, so dass üblicherweise der Anschluss von der Flurseite erfolgt
  • Zuluftstutzen als Schiebestutzen zum Ausgleich von Bautoleranzen
  • Nenngrößen richten sich nach dem Baurichtmaß
  • Optional mit integriertem Volumenstromregler

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse, Düsenblech, Zuluftstutzen und Einbaurahmen Sekundärluftgitter aus verzinktem Stahlblech
  • Wärmeübertrager aus Kupferrohren und Aluminiumlamellen
  • Oberfläche des Gehäuses und Wärmeübertragers wahlweise schwarz (RAL 9005)

Technische Daten

  • Nennlänge: 1000, 1125, 1250 mm
  • Länge: 1000, 1125, 1250 mm
  • Breite: 519, 616, 711, 808 mm
  • Höhe: 207, 212 mm
  • Durchmesser Primärluftstutzen: 123, 158 mm
  • Primärluftvolumenstrom: 8 – 57 l/s oder 29 – 205 m³/h
  • Kühlleistung: Bis 1600 W
  • Heizleistung: Bis 1000 W
  • Maximaler Betriebsdruck wasserseitig: 10 bar (in Kombination mit Anschlussschläuchen 6 bar)
  • Maximale Betriebstemperatur: 75 °C (in Kombination mit Anschlussschläuchen 55 °C)

Auslegungsdaten

Primärluft

  • V_____[m³/h]
  • Δpt_____[Pa]

Strömungsgeräusch

  • LWA_____[dB(A)]

Kühlen

  • Qges_____[W]

Heizen

  • Qges_____[W]

Dieser Ausschreibungstext beschreibt die generellen Eigenschaften des Produkts. Texte für Varianten generiert unser Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

DID-E2-2-S1-R/1000x320x123

Wärmeübertrager

2-Leiter

Düsenvariante

Mittel

Position Wasseranschlüsse

Rechts

Nennlänge × Wärmeübertragertiefe × Primärluftstutzen

1000 × 320× 123


DID-E2-4-H2-L-A2/1250x512x158/VC/Z/ERS/G1

Wärmeübertrager

4-Leiter

Düsenvariante

Düsenmix (50 % S2-Düse und 50 % HP-Düse)

Position Wasseranschlüsse

Links

Wasseranschluss

Mit Überwurf G½”, flachdichtend

Nennlänge x Wärmeübertragertiefe x Primärluftstutzen

1250 x 512 x 158

Volumenstromregelung

Mit Volumenstromregeleinheit

Zuluftstutzen

Mit Schiebestutzen für die Zuluft

Einbaurahmen Sekundärluftgitter

Einbaurahmen für Sekundärluftgitter, inklusive Fangseilen für das Gitter
Oberfläche Gehäuse und WärmeübertragerOberfläche RAL 9005, tiefschwarz


KV-0,63/HV-0,4/R

Kühlventil

Kühlventil inklusive Antrieb

kVS-Wert Kühlventil

0,63

Heizventil

Heizventil inklusive Antrieb

kVS-Wert Heizventil

0,4

Rücklaufschraubung(en)Mit

SL/925x525/VS

Lüftungsgitter Sekundärluft

SL

Abmessungen

925x525

Befestigung

Befestigung mit verdeckter Schraubbefestigung

Oberfläche Sekundärluftgitter

RAL 9010


SL/925x125/VS/P1-RAL 9016

Lüftungsgitter Zuluft

SL

Abmessungen

925x125

Befestigung

VS: Befestigung mit verdeckter Schraubbefestigung

Oberfläche Zuluftgitter

RAL 9016

Varianten, Abmessungen und Gewichte

  • Varianten
  • ABMESSUNGEN UND GEWICHTE

Abmessungen [mm]

LN L K

1000

1000

940

1125

1125

1065

1250

1250

1190


Abmessungen [mm]

BG
B

519

320

711

512



Abmessungen [mm]

ØD

123

158


Gewichte (4L, 123, R+L) [kg]

Nennlänge (LN)1000 x 3201000 x 5121125 x 320
1125 x 5121250 x 3201250 x 512

DID-E2

15,5

20,5

17,023,019,025,0

Zuluftstutzen Z

1,7

1,7

1,91,92,12,1

Einbaurahmen ERS

1,4

1,5

1,61,71,81,9

Wasserfüllung WÜ

1,52,51,83,02,13,5


Abmessungen [mm]

BG
B

616

320

808

512


Gewichte (4L, 123, R+L) [kg]

Nennlänge (LN)1000 x 3201000 x 5121125 x 320
1125 x 5121250 x 3201250 x 512

DID-E2-*-VC

21,5

26,524,029,526,032,0

Zuluftstutzen Z

1,7

1,71,91,92,12,1

Einbaurahmen ERS

1,4

1,51,61,71,81,9

Wasserfüllung WÜ

1,52,51,83,02,13,5


Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Einbaudetails
  • GRUNDLAGEN UND DEFINITIONEN

Einbau und Inbetriebnahme

  • Vorzugsweise für lichte Raumhöhen bis 4,00 m
  • Einbau in der Deckenabkofferung
  • Horizontaler Primärluftanschluss
  • Längen passend für Baurichtmaß 1000, 1125 und 1250 mm
  • Wärmeübertragertiefen 320 mm und 512 mm
  • Primärluftstutzen 123 mm und 158 mm
  • Einbau und Erstellung aller Anschlüsse und Lieferung des Befestigungs-, Verbindungs- und Dichtungsmaterials erfolgen kundenseitig
  • Induktionsdurchlass verfügt über 4 Aufhängepunkte (Langloch 38 x 8,5 mm) zur kundenseitigen Befestigung
  • Wärmeübertrager haben Wasseranschlüsse für Vor- und Rücklauf an der Geräterückseite, üblicherweise hin zum Flur
  • Mit dem optional verfügbaren Zuluftstutzen, der wie ein Schiebestutzen funktioniert, werden Einbaubereiche von 38 – 78 mm überbrückt
  • Ansaugung der Sekundärluft kann über ein Lüftungsgitter aus dem TROX-Gitterprogramm, das speziell für den DID-E2 entwickelte Lochblechgitter oder eine bauseitige Öffnung oder Schattenfuge erfolgen
  • Sekundärluftgitter müssen mit Fangseilen gesichert werden. Der optional verfügbare Einbaurahmen für Sekundärluftgitter, verfügt über Fangseile, die am Gitter montiert werden können

Definitionen

LWA [dB(A)]

Schallleistungspegel

tPr [°C]

Primärlufttemperatur

tWV [C°]

Wasservorlauftemperatur kühlen/heizen

tR [C°]

Raumtemperatur

tAN [C°]

Ansaugtemperatur der Sekundärluft

QPr [W]

Thermische Leistung Primärluft

Qges [W]

Thermische Leistung gesamt

QW [W]

Thermische Leistung Wasser kühlen/heizen

VPr [l/s/m³/h]

Primärluftvolumenstrom

VW [l/h]

Wasservolumenstrom kühlen/heizen

V [l/h]

Volumenstrom

∆tW [K]

Temperaturdifferenz Wasser

∆pW [kPa]

Wasserseitiger Druckverlust

∆pt [Pa]

Gesamtdruckverlust luftseitig

∆tPr = tPr - tR [K]

Temperaturdifferenz zwischen Primärlufttemperatur und Raumtemperatur

∆tRWV = tWV - tR [K]

Temperaturdifferenz zwischen Wasservorlauf und Raumtemperatur

∆tWm-Ref [K]

Temperaturdifferenz mittlere Wassertemperatur und Referenztemperatur

Hauptabmessungen

LN [mm]

Nennlänge

Mischlüftung

Die Zuluft strömt mit Geschwindigkeiten von 2 – 5 m/s am Luftdurchlass in den Raum. Der Luftstrahl vermischt sich mit der Raumluft und lüftet kontinuierlich das gesamte Raumluftvolumen. Die Mischlüftung ist von einer gleichmäßigen Temperaturverteilung und Luftqualität im Raum gekennzeichnet. Die hohe Geschwindigkeit der turbulenten Luftstrahlen wird durch die hohe Induktionswirkung von Mischluft-Systemen schnell abgebaut.

Wärmeübertrager

Der maximale wasserseitige Betriebsdruck für alle Wärmeübertrager beträgt 6 bar.

Die maximale Wasservorlauftemperatur (Heizkreis) für alle Wärmeübertrager beträgt 75 °C, beim Anschluss mit flexiblen Schläuchen empfehlen wir die Vorlauftemperatur auf 55 °C zu begrenzen. Andere Drücke und Temperaturen auf Anfrage!

Die minimale Wasservorlauftemperatur (Kühlkreislauf) empfehlen wir auf 16 °C zu begrenzen, damit keine dauerhafte Taupunktunterschreitung erfolgt. Bei Geräten mit Kondensatwanne kann die Wasservorlauftemperatur auf 15 °C reduziert werden.

Wärmeübertrager mit 2-Leiter-System

Luft-Wasser-Systeme mit 2-Leiter-Wärmeübertrager können zum Heizen oder Kühlen verwendet werden. Ein sogenannter Change-over-Betrieb ermöglicht es, das mit allen Geräten an einem Wasserkreislauf im Sommer nur gekühlt und im Winter nur geheizt werden kann.

Wärmeübertrager mit 4-Leiter-System

Luft-Wasser-Systeme mit 4-Leiter-Wärmeübertrager können zum Heizen und Kühlen flexibel verwendet werden. In der Übergangszeit kann es z. B. vorkommen, dass ein Büroraum morgens noch geheizt wird und am Nachmittag gekühlt werden muss.

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265