Serie NAK

Zur gasdichten Absperrung von Luftleitungen

Gasdichte Absperrklappen erfüllen bei geschlossener Klappe – auch bei Ausfall der Strom-oder Druckluftversorgung – die geforderte Dichtheit der KTA 3601 (Kerntechnische Anlagen-Richtlinie) und der DIN 25 414

  • Durch kompakte Bauweise und robuste Antriebsmechanik einbaulagenunabhängige Verwendung
  • Maximaler Leckluftstrom 0,0028 (l/s)/m² oder 0,01 (m³/h)/m², bei einer Druckdifferenz von 2000 Pa
  • Spezielle Antriebsmechanik (Kniehebelprinzip) hält die geschlossenen Lamellen auch ohne Antriebsenergie gasdicht
  • Varianten mit Handrad, pneumatischem oder elektrischem Stellantrieb
  • Lager aus Edelstahl oder Messing
  • Gehäuse und Lamellen pulverbeschichtet
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa, in Schließrichtung wirkend
  • Zusätzlich zur Standardmaßreihe zahlreiche Zwischenmaße


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Flanschlochung
  • Endschalter
  • Pneumatisch doppeltwirkender Stellantrieb optional mit Magnetventil
  • Elektrischer Stellantrieb 3 × 230 V AC (400 V AC) oder 230 V AC

small_tab1_Serie NAK
  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Absperrklappen der Serie NAK zum Absperren von Luftleitungen in lufttechnischen Anlagen mit höchsten, sicherheitstechnisch begründeten Anforderungen an die Dichtheit der Absperrung (gasdicht)
  • Die geschlossene Absperrklappe erfüllt, auch bei Ausfall der Strom- oder Druckluftversorgung, die geforderte Dichtheit der KTA 3601 (Richtlinie Lüftungstechnische Anlagen in Kernkraftwerken des Kerntechnischen Ausschusses) und der DIN 25 414

Besondere Merkmale

  • Durch die kompakte Bauweise und robuste Antriebsmechanik einbaulagenunabhängige Verwendung
  • Mit spezieller Antriebsmechanik, dem sogenannten Kniehebelprinzip, womit die Lamellen auch bei Ausfall der Schließenergie die geforderte Dichtheit erfüllen
  • Maximaler Leckluftstrom bei geschlossener Klappe 0,0028 (l/s)/m² oder 0,01 (m³/h)/m², bei einer Druckdifferenz von 2000 Pa
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa, in Schließrichtung wirkend

Varianten

  • NAK-H: Gasdichte Absperrklappe mit Handrad
  • NAK-P: Gasdichte Absperrklappe mit pneumatischem Stellantrieb
  • NAK-E: Gasdichte Absperrklappe mit elektrischem Stellantrieb (400 V AC, 50 Hz)
  • NAK-E1: Gasdichte Absperrklappe mit elektrischem Stellantrieb (230 V AC, 50 Hz)

Ausführungen

  • Luftleitungsanschluss ungelocht
  • G: Flanschlochung beidseitig

Anbauteile

  • Anbauteile: Zum Öffnen und Schließen und zur Erfassung der Klappenstellung

Konstruktionsmerkmale

  • Gehäuse aus verschweißten U-Profilen, Materialstärke 3 mm
  • Lamellen und Dichtrahmen, Materialstärke 2 mm
  • Außenliegende Kinematik der Lamellen mit zwei Drehpunkten und Umlenkungselementen (Kniehebelprinzip)
  • Lamellen in der Stellung AUF an Anschlägen anliegend
  • Lamellen in der Stellung ZU gegen die Dichtung gepresst
  • Dichtrahmen mit eingeklebten Dichtungen mit dem Gehäuse verschweißt

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse aus Stahlblech, Material EN 10142-DX51D+Z150-200
  • Lamellen und Dichtrahmen aus Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • Antriebsgestänge, Anschläge und weitere Anbauteile aus verzinktem Stahl
  • Lagerteile aus Edelstahl und Messing
  • Dichtungen aus Neopren-Zellkautschuk, temperaturbeständig bis 80 °C
  • Gehäuse und Lamellen pulverbeschichtet, grau (RAL 7001)

Technische Information

  • Funktion
  • Technik
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel

Funktionsbeschreibung

Das Öffnen und Schließen der Absperrklappe erfolgt manuell an einem Handrad. Durch ca. 30 Umdrehungen des Handrades werden die Lamellen in die entsprechende Stellung gefahren. Zum Schließen der Klappe das Handrad im Uhrzeigersinn drehen.

Funktionsbeschreibung

Das Öffnen und Schließen der Absperrklappe erfolgt mit einem elektrischen Stellantrieb.

Die Ansteuerung erfolgt durch kundenseitige Beschaltung der Motorelektronik.

Bei Stromausfall kann die Absperrklappe manuell an einem Handrad geöffnet oder geschlossen werden.

Funktionsbeschreibung

Das Öffnen und Schließen der Absperrklappe erfolgt mit einem pneumatisch doppeltwirkenden Stellantrieb.

Die Ansteuerung erfolgt am einfachsten elektrisch, mit Hilfe von Magnetventilen.

An Drosselventilen sind unterschiedliche Öffnungs- und Schließzeiten einstellbar.

Die Laufzeit beträgt mindestens 2 Sekunden.

NAK

Absperrklappen in rechteckiger Bauform zum gasdichten Absperren von Luftleitungen.

Dichtheit bei geschlossener Absperrklappe, auch bei Ausfall der Strom- oder Druckluftversorgung, nach KTA 3601 und DIN 25414.

Funktionsfähige Einheit, bestehend aus dem Gehäuse, Lamellen und der Klappenmechanik (Kniehebelprinzip).

Beidseitig geeignet zum Anbau von Luftleitungsprofilen.

Einsetzbar für Kanaldrücke bis 5000 Pa.

Besondere Merkmale

  • Durch die kompakte Bauweise und robuste Antriebsmechanik einbaulagenunabhängige Verwendung
  • Mit spezieller Antriebsmechanik, dem sogenannten Kniehebelprinzip, womit die Lamellen auch bei Ausfall der Schließenergie die geforderte Dichtheit erfüllen
  • Maximaler Leckluftstrom bei geschlossener Klappe 0,0028 (l/s)/m² oder 0,01 (m³/h)/m², bei einer Druckdifferenz von 2000 Pa
  • Zulässige Druckbelastung 5000 Pa, in Schließrichtung wirkend

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse aus Stahlblech, Material EN 10142-DX51D+Z150-200
  • Lamellen und Dichtrahmen aus Stahlblech, Material EN 10327-DX51D+Z150-200-NAC
  • Antriebsgestänge, Anschläge und weitere Anbauteile aus verzinktem Stahl
  • Lagerteile aus Edelstahl und Messing
  • Dichtungen aus Neopren-Zellkautschuk, temperaturbeständig bis 80 °C
  • Gehäuse und Lamellen pulverbeschichtet, grau (RAL 7001)

Ausführungen

  • Luftleitungsanschluss ungelocht
  • G: Flanschlochung beidseitig

Technische Daten

  • Nenngrößen: 400 × 270 – 1000 × 1000 mm
  • Zulässiger Differenzdruck: 5000 Pa in Schließrichtung wirkend
  • Leckluftstrom bei geschlossener Absperrklappe: < 0,0028 (l/s)/m² oder 0,01 (m³/h)/m²

large_tab4_Serie NAK

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist unserem Service Center eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +49 (0)2845 / 202-0 | Fax: +49 (0)2845/202-265